Tobit Software

Neu in david3: Video Conferencing (Beta)

KameraDas die Nutzer von david3 mit sitecare immer sofort von den neuesten Entwicklungen und Produkt-Features profitieren, zahlt sich in Zeiten der Corona-Krise ganz besonders aus:

Ab sofort bietet ihnen david3 die Möglichkeit, direkt aus dem david Client heraus Videokonferenzen zu führen.
Diese Funktion wird durch Einbindung der frei verfügbaren Software “Jitsi Meet” realisiert und ist ab Rollout 319 zunächst als Beta Bestandteil von david3.

Die Verbindung erfolgt dabei über Server von Tobit.Software und ist komplett Ende-zu-Ende verschlüsselt. Die Teilnahme an Videokonferenzen ist sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmensnetzwerks möglich und unabhängig von dem verwendeten Gerät.

Neben stationären Computern können auch Laptops oder andere mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets verwendet werden. So lässt sich ein idealer Kontakt auch zu Mitarbeitern aufbauen und halten, die sich aktuell nicht am Unternehmenssitz befinden, sondern etwa auf Dienstreise oder im Homeoffice sind.

Ablauf einer Videokonferenz
Eine neue Konferenz wird direkt aus dem david Client gestartet. Dazu muss der Initiator mit seiner chayns.ID angemeldet sein und diese mit seinem Benutzerkonto verknüpft haben. Das Starten selbst erfolgt per Klick auf die Schaltfläche “Gespräch” in den Symbolleisten des david Client.

Zusätzlich ist es möglich, sich direkt mit dem gesamten Empfängerkreis interner eMails per Videokonferenz auszutauschen. Hierzu steht im Vorschaubereich betreffender eMails ebenfalls ein Button mit der Bezeichnung “Gespräch” zur Verfügung, über den dann alle beteiligten Personen automatisch eingeladen werden.

Sämtliche eingeladenen Personen erhalten eine Notifizierung aus der sie direkt mit einem Klick der Konferenz beitreten können. Jeder Teilnehmer kann per Link, den er z.B. in einer eMail versendet, beliebige weitere Personen zu einer bestehenden Konferenz einladen.

Weitere Informationen unter https://tobit.software/david3